shutterstock 246713464

Die Haltungskorrektur ist eines der häufigsten und zugleich schwierigsten orthopädischen Probleme. Eine schlechte Körperhaltung wirkt sich sowohl auf die Attraktivität einer Person für das andere Geschlecht als auch auf ihre Gesundheit negativ aus. Glücklicherweise ist die Haltungskorrektur in den meisten Fällen eine machbare Aufgabe, wenn sie umfassend und rational angegangen wird. Im Jahr 2017 haben Experten der University of Auckland  nachgewiesen, dass die Körperhaltung nicht nur für die Gesundheit wichtig ist, sondern die richtige Haltung sogar die Symptome einer Depression beseitigen kann.

Nehmen Sie diesen Artikel ernst, denn er ist kein Abdruck eines gewöhnlichen Buches – er ist ein Konzentrat moderner Errungenschaften und praktischer Erfahrungen, durch ein Sieb der Kritik gesiebt und in Form eines klaren Algorithmus gehalten, um so schnell wie möglich ans Ziel zu kommen möglich.

Sie können Steroide per Nachnahme in Deutschland mit Hilfe unseres Online steroiden shop.

damit verbundene schlaffe Probleme 

  • Äußere Unattraktivität
  • Nervensäge
  • Rückenschmerzen
  • Verletzung der Nervenstämme
  • Vermindertes Atemzugvolumen der Lunge
  • Schnelle Ermüdung

Expertenwort 

Wir haben versucht, alle verfügbaren Quellen im Netzwerk zu revidieren, insbesondere Artikel von ausländischen Autoren, die sich Respekt verdient haben, sowie moderne literarische Daten. Nach eingehender Untersuchung des Mechanismus der Kyphoseentwicklung haben wir die vielversprechendsten Methoden zur Beseitigung dieses Mangels ausgewählt.

Zweifellos finden Sie eine Vielzahl weiterer Tipps und eine Vielzahl von Übungen, aber die Essenz davon läuft auf dasselbe hinaus. Meist modifizieren die Autoren die klassischen Haltungskorrekturprogramme leicht und präsentieren sie als eigene innovative Entwicklung.

Es ist vorab zu warnen, dass die von uns beschriebenen Ansätze wirkungslos sind und bei schweren Deformitäten der Wirbelsäule sogar schädlich sein können. In diesem Fall wird je nach Krümmungswinkel und anderen Nuancen ein individuelles Haltungskorrekturprogramm entwickelt, in schwereren Fällen ist eine Operation erforderlich. Wir betrachten Fälle von leichter Kyphose. Darüber hinaus sind Kurse bei starken Rückenschmerzen kontraindiziert.

Das Problem verstehen

Das Problem der schlechten Körperhaltung ist viel komplexer, als es auf den ersten Blick erscheinen mag. Es gibt viele zusätzliche Faktoren, die zur Entwicklung der Pathologie beitragen. Unter Berücksichtigung aller pathologischen Faktoren haben wir das Programm in drei taktisch unterschiedliche Phasen unterteilt, von denen jede darauf abzielt, eine separate Gruppe von Ursachen zu beseitigen. Es ist wichtig zu beachten, dass eine beeinträchtigte Körperhaltung unter dem Einfluss von mindestens 5-7 Faktoren gleichzeitig auftritt. Daher ist es ein umfassendes Programm, mit dem Sie das maximale Ergebnis erzielen können.

Klassifizierung 

Aus biomechanischer Sicht lassen sich Haltungsstörungen in 3 Typen einteilen. Diese Aufteilung ist notwendig, um die optimalsten Übungen zur Korrektur auszuwählen.

  • Rund-konkaver Rücken
  • Runder Rücken
  • Flache Rückseite

In diesem Artikel konzentrieren wir uns auf die beliebteste Form – die verstärkte Kyphose, besser bekannt als Stoop.

Das Problem verstehen 

Enhanced Kyphose ist ein medizinischer Begriff, der eine Zunahme der Krümmung der Wirbelsäule im Brustbereich beschreibt. Dies ist ein sehr häufiges orthopädisches Problem, das bei Frauen häufiger vorkommt (aufgrund der geringeren Muskelentwicklung).

Äußere Anzeichen einer schlechten Körperhaltung

Es ist ein weit verbreitetes Missverständnis, dass eine schlechte Körperhaltung auf das Bücken beschränkt ist. Tatsächlich handelt es sich dabei um eine Reihe gravierender Veränderungen am Bewegungsapparat, die einem Laien zum Teil nicht auf den ersten Blick auffallen:

Arten von Haltungsstörungen

  • Kopf – Von Schulterhöhe nach vorne geschoben
  • Nacken – Hyperextension (Hyperextension Rücken)
  • Schulterblätter – weit auseinander
  • Schultern – Unten (schräg)
  • Oberer Rücken – Kyphose stärken oder glätten
  • Lende – Stärkung oder Glättung der Lordose (dies erklärt die Vorwölbung des Bauches)
  • Becken – Neigung des Beckens nach vorne oder nach hinten
  • Hüftgelenk – leicht gebeugt und nach vorne geneigt
  • Kniegelenk – gestreckt oder leicht konkav
  • Knöchel – hat einen Winkel von mehr als 90 Grad

Related Posts